Kuwait lehnt ab: Arabische Liga fordert Ende des Irak-Krieges

Kuwait lehnt ab
Arabische Liga fordert Ende des Irak-Krieges

Die Arabische Liga hat mit der Ausnahme Kuwaits einen sofortigen und bedingungslosen Abzug der alliierten Truppen aus dem Irak gefordert. Zugleich verlangten die Außenminister der 22 Mitglieder der Organisation am Montag in Kairo die Einberufung einer Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrates oder der UN - Generalversammlung.

HB/dpa KAIRO. Alle arabischen Länder wurden aufgefordert, sich aus Militäraktionen gegen den Irak herauszuhalten. Zudem wird der Krieg gegen den Irak als Aggression und Verletzung der UN-Charta verurteilt. Kuwait stimmte der Abschlusserklärung als einziges arabisches Land nicht zu.

Der irakische Außenminister Nadschi Sabri sagte nach dem Treffen, die Erklärung sei "das Geringste, was die Araber tun konnten". Sie hätten große ökonomische und finanzielle Möglichkeiten sowie Häfen und Luftraum. Sabri drohte indirekt Kuwait. Jeder, der dem Irak in den Rücken falle, werde das sehr bedauern und bringe sich in eine Linie mit Amerikanern, Briten und Zionisten, sagte er.

Der libysche Außenminister Ali Abdelsalam el Treiki, der den Vorsitz der Außenministerkonferenz hatte, sprach von einem ungerechten und nicht legitimen Krieg. Treiki sagte, er salutiere vor dem seltenen Heroismus der irakischen Armee und des irakischen Volkes.

Der Generalsekretär der Arabischen Liga, Amre Mussa, wünschte den "lieben Brüdern im Irak" Erfolg. Mussa machte auch deutlich, dass die Genfer Konventionen nicht nur auf US-Kriegsgefangene, sondern auch auf Zivilisten angewendet werden müssten. Er wies in diesem Zusammenhang auf die Folgen der US-Luftangriffe auf die irakische Bevölkerung hin.

Das Treffen hatte mit stundenlanger Verzögerung begonnen. Die Außenminister der 22 Mitglieder der Arabischen Liga hatten sich nicht darauf einigen können, ob die Raketenangriffe des Iraks auf Kuwait verurteilt werden sollten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%