Archiv
Kvaerner verkauft Unternehmensteile an russischen Yukos-Konzern

dpa-afx OSLO. Der stark angeschlagene norwegische Anlagen- und Schiffbau-Konzern Kvaerner verkauft seine Geschäftsbereiche Kohlenwasserstoff und Prozesstechnik an Yukos-Oil in Russland. Das Unternehmen, das in Deutschland die Rostock Kvaerner Warnow Werft GmbH-Warnemünder betreibt, bestätigte am Montag in Oslo, dass Yukos für Kvaerner Hydrocarbons sowie Kvaerner Process Technology zusammen 880 Mill. Kronen (215 Mill. DM/110 Mill. ?) in bar bezahlt.

Der Verkauf der beiden vor allem in Großbritannien aktiven Töchter wurde in Oslo als möglicher Startschuss für die Aufteilung des bisherigen Stammunternehmens gewertet.

Kvaerner war im September vom Konkurs bedroht und konnte nur durch die Stundung von Bankkrediten sowie neue Kreditzusagen in Verbindung mit der Emission neuer Aktien vorläufig gerettet werden.

Yukos-Oil, eins der größten russischen Unternehmen bei der Öl- und Gasförderung, hatte sich kurz nach Abwendung der Insolvenz mit 12,1 % der Anteile bei Kvaerner eingekauft und will diesen Anteil auf 25 % ausbauen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%