Längere Anschnallzeiten
Lufthansa erwartet normalen Flugbetrieb

Die Lufthansa erwartet zum Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September 2001 einen normalen Flugbetrieb auch in die USA.

HB FRANKFURT. Es lägen keine Vorgaben der amerikanischen Behörden etwa über eine Sperrung von Lufträumen für Verkehrsflugzeuge vor, sagte ein Lufthansa-Sprecher am Dienstag in Frankfurt. An den Flughäfen in New York, Washington und Philadelphia müssten Passagiere allerdings jeweils 30 Minuten nach dem Start sowie vor der Landung angeschnallt bleiben - das seien etwa 10 Minuten länger als üblich. Mit schärferen Sicherheitskontrollen am Boden sei zu rechnen.

Wegen geringerer Buchungen am Jahrestag hat die Lufthansa wie auch die Konkurrenten British Airways oder Air France einige USA-Flüge gestrichen. So entfallen drei Verbindungen von Frankfurt, und zwar nach Washington, Boston und New York. Alle Städte sollen aber auch am Mittwoch mit mehreren Flügen bedient werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%