Lagardere will angeblich ihre Anteile abgeben
ABN Amro behält Einstufung für T-Online bei

Die Analysten von ABN Amro haben den Aktionären der T-Online International AG erneut empfohlen, in Aktien des italienischen Internet-Anbieters Tiscali SpA zu tauschen.

dpa-afx LONDON. Ihre Anlageempfehlung beließen sie in einer am Dienstag veröffentlichten Kurzstudie auf "Halten" (Hold). Sie erwarten demnach, dass der Aktienkurs in den nächsten sechs Monaten um bis zu 10 % vom Marktdurchschnitt abweichen wird.

Zur Begründung verwiesen sie auf die Äußerungen des EU-Wettbewerbskommissars Mario Monti anläßlich der Überprüfung des Joint Ventures von T-Online mit den Reiseveranstaltern TUI und C&N. Es sei damit zu rechnen, dass die Wettbewerbshüter künftig die Zügel anziehen werden.

Zudem bereite die Lagardere S.A. scheinbar den Verkauf ihrer 5,8-prozentigen Beteiligung an T-Online vor. Die Hauptversammlung habe bereits der Ausgabe von Wandelanleihen bis zu zwei Mrd. ? zugestimmt, mit deren Hilfe sich Finanzvorstand Dominique D'Hinnin der weniger liquiden Beteiligungen wie etwa T-Online entledigen wolle. Der Lagardere-Anteil entspreche dem durchschnittlichen T-Online-Handelsvolumen an 92 Handelstagen oder bis zu 30 % des gegenwärtigen Streubesitzes.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%