Lage ist besser als die Erwartungen
Ifo-Index fällt fünften Monat in Folge

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Oktober den fünften Monat in Folge verschlechtert.

Reuters MÜNCHEN. Der an den Finanzmärkten viel beachtete Ifo-Geschäftsklimaindex für Westdeutschland sei im Oktober auf 87,7 Zähler von 88,2 Punkten im September zurückgegangen, teilte das Münchner Institut für Wirtschaftsforschung (Ifo) am Montag mit. Von Reuters befragte Volkswirte hatten im Schnitt einen Rückgang auf 87,6 Zähler prognostiziert.

Die vom Ifo-Institut befragten rund 7000 Unternehmen beurteilten die Geschäftsaussichten für die kommenden sechs Monate erneut deutlich schlechter. Der Index für die Geschäftserwartungen fiel auf 97,9 Zähler von 99,3 im Vormonat. Ihre gegenwärtige Geschäftslage schätzten die Unternehmen dagegen etwas verbessert ein, der entsprechende Teilindex stieg auf 77,9 Punkte von 77,5 Punkten im September.

Verarbeitendes Gewerbe ist pessimistisch

Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn erklärte, die Eintrübung des Geschäftsklimaindex in Westdeutschland habe sich aus ungünstigeren Meldungen des verarbeitenden Gewerbes ergeben. Im Bauhauptgewerbe, im Einzel- und im Großhandel sei der Klimaindikator dagegen etwas angestiegen. "Insgesamt ist im Westen wie im Osten eine leichte Verbesserung der aktuellen Geschäftslage bei weiter verschlechterten Erwartungen festzustellen", erklärte Sinn.

In Ostdeutschland ging der Geschäftsklimaindex im Oktober auf 97,9 von 98,5 im September zurück.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%