Archiv
Lam Research: Ergebnis mit Stolperfalle

Dank einer Umstellung der Bilanzierungsmethode, konnte der Hersteller von Maschinen für die Chipherstellung im vierten Quartal des Geschäftsjahres einen Gewinn aus dem operativen Geschäft von 37 Millionen Dollar melden. Damit übertrifft der Ertrag pro Aktie mit 28 Cents die durchschnittlichen Analystenschätzungen um 14 Cents.

Das Umsatz lag mit 365,5 Millionen Dollar auf dem Vorjahresniveau. "Wir waren niedergeschmettert von dem weltweiten Einbruch der Auslastung von Chip-Fabriken", so Vorstand James Bagley. Ob die Branche die Talsohle erreicht hat, sei derzeit schwer absehbar. "Dieser Tage ändert sich das Umfeld fast minütlich", kommentierte Bagley. Im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres peilt das Management einen Umsatz von 320 bis 340 Millionen Dollar an, mit einem voraussichtlichen Gewinn von 15 bis 18 Cents pro Aktie. Die Analysten der UBS Warburg sehen keinen Grund zur Freude. Die Auftragseingänge, ein wichtiger Indikator für die künftige Entwicklung, lagen unter den Erwartungen des Marktes. Nach Angaben der Unternehmensleitung werden die Auslieferungen im laufenden Quartal bis zu 40 Prozent unter dem Niveau des abgelaufenen Quartals liegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%