Archiv
Landesbank stuft SAP weiter als "Outperformer" ein

Die mittelfristigen Umsatz- und Ertragsaussichten des Unternehmens bezeichneten die Analysten der Landesbank Baden-Württemberg als ausgesprochen gut.

dpa STUTTGART. Das Softwareunternehmen SAP wird von der Landesbank Baden-Württemberg weiter als "Outperfomer" eingestuft. Dies teilte die Landesbank am Dienstag in Stuttgart mit, nach dem der Konzern seine Unternehmenszahlen bekannt gegeben hatte.

SAP erhöhte seinen Umsatz im dritten Quartal um 27% auf 1,4 Mrd. Euro. Trotz der anhaltenden Investitionen in Softwareprodukte für das Internet, verstärkte Marketingaktivitäten und Aufwendungen für das Mitarbeiterbeteiligungsprogramm Star habe SAP das Konzernergebnis um 96% auf 88 Mio. Euro steigern können.

Die Analysten bewerteten die Strategie des Unternehmens mit der neuen Software mySAP.com als erfolgreich. Nachdem mit mySAP.com innerhalb eines Jahres einen Anteil von 61% an den Softwareerlösen erzielt werden konnte. Der Anteil der mySAP.com-Umsätzen habe alleine mit Neukunden im dritten Quartal 49% betragen, wobei der Anteil bei Großaufträgen deutlich darüber gelegen habe.

Durch die Partnerschaften mit den US-amerikanischen Clarify und Commerce One und damit verbundenen Investitionen in die Softwarpalette habe SAP in den vergangengen Quartalen profitieren können. Probleme habe der Konzern im Bereich Unternehmungsberatung, der insbesondere in den USA einer dynamischeren Entwicklung entgegenstehe.

Die mittelfristigen Umsatz- und Ertragsaussichten des Unternehmens bezeichneten die Fachleute als ausgesprochen gut. Jedoch sei die Umsatzprognose des Unternehmens von rund 8,6 Mrd. Euro für 2001 sehr ehrgeizig. Eine nachträgliche Revision dieser Zahl wäre belastend für den Kurs. Die Experten revidierten zwar ihre Prognose für das EPS im Jahr 2000 von 1,95 Euro auf 2,05 Euro, behielten aber mit Blick auf das vierte Quartal ihre Einstufung der SAP-Aktie auf dem ermäßigten Kursniveau als "Outperformer" bei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%