Landtagswahl im nächsten Jahr
Rehberg soll Ringstorff herausfordern

Die CDU in Mecklenburg-Vorpommern will ihren Fraktionschef Eckhard Rehberg als Spitzenkandidaten in die Landtagswahl im kommenden Jahr schicken. Der CDU-Landesvorstand habe sich mit großer Mehrheit für den 47-jährigen Oppositionführer im Schweriner Landtag ausgesprochen, teilte die CDU-Landesvorsitzende Steffi Schnoor am Samstag nach einer Vorstandsklausur in Sparow an der Müritz mit.

Reuters SCHWERIN. Vorher hätten sowohl sie als auch die CDU-Bundesvorsitzende Angela Merkel darauf verzichtet, Ministerpräsident Harald Ringstorff (SPD) herauszufordern. Rehberg solle sie im November auch an der Spitze des Landesverbandes ablösen, sagte Schnoor.

Der Landesvorstand sprach sich den Angaben zufolge mit 18 Stimmen für Rehberg aus, der seit 1990 an der Spitze der CDU-Fraktion steht. Zwei Vorstandsmitglieder stimmten gegen ihn, eines enthielt sich der Stimme. Rehberg sagte, er wolle den unter der rot-roten Koalition aus SPD und PDS eingetretenen politischen Stillstand zu beenden. Eine Voraussetzung für sein Antreten als Spitzenkandidat sei gewesen, dass Merkel erklärt habe, sie sehe ihre Zukunft in der Bundespolitik.

Merkel war bis zur ihrer Wahl zur CDU-Bundesvorsitzenden Anfang 2000 CDU-Landeschefin in Mecklenburg-Vorpommern, wo sie auch ihr Bundestagswahlkreis hat. Merkel war ebenso wie Schnoor als mögliche Spitzenkandidatin in dem Bundesland gehandelt worden. Merkel und CSU-Chef Edmund Stoiber gelten auch als Anwärter für das Amt des Kanzlerkandidaten, der im kommenden Frühjahr nominiert werden soll.

Ministerpräsident Ringstorff nannte Rehberg seinen Wunschkandidaten. "Mit Rehberg setzt die CDU weiter auf Polarisierung und hat sich auf Dauer für die Opposition entschieden", erklärte der Regierungschef.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%