Landtagswahl in Rheinland-Pfalz
Ruhiger Wahltag in Rheinland-Pfalz

ddp MAINZ. Die Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz sind bislang ruhig verlaufen. Eine Prognose zur Wahlbeteiligung wollte das Statistische Landesamt in Bad Ems entgegen ersten Ankündigungen erst am Sonntagnachmittag abgeben. In Rheinland-Pfalz sind mehr als drei Millionen Wahlberechtigte dazu aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen. Insgesamt 540 Kandidaten bewerben sich um die 101 Mandate im Mainzer Landtag. In 51 Wahlkreisen buhlen neun Parteien und eine Wählervereinigung um die Gunst der Wähler.

Die Spitzenkandidaten der Parteien gaben bereits ihre Stimmen ab. Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) wählte in Begleitung von Ehefrau Roswitha im pfälzischen Steinfeld. FDP-Spitzenkandidat Hans-Artur Bauckhage gab seine Stimme in Daaden-Biersdorf ab, FDP-Landeschef Rainer Brüderle machte sein Kreuz im Mainzer Stadtteil Gonsenheim. Grünen-Spitzenkandidatin Ise Thomas ging in Andernach an die Urne. CDU-Spitzenkandidat Christoph Böhr nahm sein Wahlrecht gemeinsam mit Ehefrau Margret in Trier wahr.

Die in Umfragen zurückliegende CDU hatte in den letzten Tagen vor der Wahl versucht, mit einer umstrittenen Unterschriftenkampagne gegen Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne) noch Punkte zu sammeln. Hintergrund ist eine verbale Attacke Trittins gegen CDU-Generalsekretär Laurenz Meyer, dem er "die Mentalität eines Skinheads" bescheinigte. Nach Angaben des rheinland-pfälzischen CDU-Generalsekretärs Claudius Schlumberger unterschrieben allein am Samstag 77 000 Menschen die CDU-Forderung nach einer Entlassung Trittins.

Bei den Landtagswahlen vor fünf Jahren hatte die SPD 39,8 %, die CDU 38,7 Prozent, die FDP 8,9 % und die Grünen 6,9 % erreicht. Zeitgleich zur Landtagswahl stehen auf kommunaler Ebene auch 13 Landräte, 21 Bürgermeister und ein Gemeinderat zur Wahl.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%