Landwirtschaftsminister und Ex-Finanzminister treten an
Zwei Bewerber wollen Landeschef der CDU-Sachsen werden

Erstmals seit 1991 bewerben sich in Sachsen zwei Kandidaten um den Posten des CDU-Landesvorsitzenden. Landwirtschaftsminister Steffen Flath und der frühere Finanzminister Georg Milbradt kündigten am Freitag vor Journalisten in Dresden ihre Kandidatur an.

afp DRESDEN. Die beiden Bewerber werden sich in den kommenden Wochen auf drei Regionalkonferenzen der Basis stellen. Der neue Landeschef wird auf einem Parteitag am 15. September gewählt. Der Posten des Landesvorsitzenden gilt als gute Position für die Nachfolge von Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (CDU), der vor Ende der Legislaturperiode sein Amt aufgeben will.

Flath ist seit Oktober 1999 Landwirtschaftsminister in Sachsen. Der 44-Jährige war zuvor vier Jahre lang Generalsekretär der Landes-CDU. Der Diplomagraringenieur ist der Wunschkandidat Biedenkopfs. Milbradt war von 1990 bis Ende Januar sächsischer Finanzminister. Wegen Meinungsverschiedenheiten über die Nachfolgefrage wurde der 56-Jährige von Biedenkopf entlassen. Der CDU-Landesvize galt lange Zeit als aussichtsreichster Kandidat für die Nachfolge des Regierungschefs.

Mit der umstrittenen Entlassung war der Machtkampf um die Nachfolge in der CDU voll entbrannt. Auch auf Druck der Kreisvorsitzenden wurde der Landesparteitag von November auf September vorgezogen. Auf dem Parteitag soll auch über ein Verfahren für die Nachfolgeregelung beraten werden. Über die Nachfolge selbst wird erst nach der Bundestagswahl im kommenden Jahr entschieden. Der bisherige Landeschef Fritz Hähle wollte auf eine erneute Kandidatur verzichten, wenn Flath antritt. Hähle hatte den Posten im Oktober 1995 von Biedenkopf übernommen, der 1991 zum Landesvorsitzenden gewählt worden war.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%