Langfristig bleibt Einstufung auf "Marketperformer"
WGZ-Bank stuft Eon nach Quartalszahlen auf "Outperformer"

Als Grund nannte das Düsseldorfer Geldinstitut das Betriebsergebnis, das mit seiner Steigerung von 37 % über den Erwartungen gelegen habe.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WGZ-Bank hat die Aktien der Eon AG nach Vorlage der Quartalszahlen auf kurzfristig "Outperformer" hochgestuft. Als Grund nannte das Düsseldorfer Geldinstitut das Betriebsergebnis, das mit seiner Steigerung von 37 % über den Erwartungen gelegen habe. Langfristig bleibe es allerdings bei "Marketperformer", teilte die Bank in einer am Freitag herausgegebenen Kurzstudie mit.

Als Kursziel nannte der Analyst Jörg Natrop für die nächsten sechs Monate 65 Euro. Über seinen Annahmen habe vor allem die Sparte Öl mit einem Ergebnis-Plus von 74 % gelegen. Bei der Energie sei seine Schätzung nicht ganz erreicht worden. In dieser Sparte (-6,0 %) würden sich die erhöhten Strompreise erst mit einer Zeitverzögerung positiv auswirken.

Die WGZ-Bank benutzt die Bezeichnung "Outperformer" für Aktien, die sich ihrer Meinung nach im Zeitraum von sechs Monaten mindestens zehn Prozentpunkte besser entwickelt als der Gesamtmarkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%