Archiv
Lanxess kündigt Preiserhöhungen in seinem Papiergeschäft an

Der neue Chemiekonzern Lanxess hat weltweit Preiserhöhungen in seinem Papiergeschäft angekündigt. Die Erhöhungen um bis zu 30 Prozent in der entsprechenden Geschäftseinheit seien für Europa, Asien-Pazifik und Südamerika seit 1.

dpa-afx LEVERKUSEN. Der neue Chemiekonzern Lanxess hat weltweit Preiserhöhungen in seinem Papiergeschäft angekündigt. Die Erhöhungen um bis zu 30 Prozent in der entsprechenden Geschäftseinheit seien für Europa, Asien-Pazifik und Südamerika seit 1. Dezember wirksam, teilte der MDax-Aspirant am Dienstag in Leverkusen mit. In der Nafta-Region werden die Erhöhungen zum 1. Januar 2005 wirksam.

Der Grund für die Preiserhöhungen seien stark steigende Kosten für Rohstoffe, Energie und Transport. Lanxess umfasst die renditeschwachen Chemie- und Kunststoffgeschäfte von Bayer und soll im Januar an die Börse gehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%