Archiv
Lauda Air bekommt Interims-Vorstand

Der Aufsichtsrat des österreichischen Unternehmens wird Samstag in einer außerordentlichen Sitzung über die Nachfolge des zurückgetretenden Nikki Lauda entscheiden.

vwd/ apa WIEN. Nach dem Rücktritt von Niki Lauda als Vorstandsvorsitzender der Lauda Wien, wird der Aufsichtsrat der Lauda Air in einer außertourlichen Sitzung am Samstag einen interimistischen Vorstand bestellen. Dies kündigte AUA-Vorstand Herbert Bammer am Mittwoch gegenüber der Nachrichtenagentur APA an. Mögliche Namen wurden nicht genannt, eine Bestellung des Vorstandsvorsitzenden der Tyrolean-Airline, Fritz Feitl, der als AUA-Vorstand vorgesehen war, wird aber Beobachtern zufolge praktisch ausgeschlossen. Die AR-Sitzung der AUA soll am Samstagnachmittag stattfinden, der Ort ist bisher nicht bekannt.

Die beiden übrigen Mitglieder des dreiköpfigen Lauda Air-Vorstands, Peter Henning Thöle und Otmar Lenz, haben bisher ihren Rücktritt nicht erklärt. Wenn der restliche Vorstand nicht von sich aus zurücktrete, dann werde man das Aktiengesetz zur Anwendung bringen, kündigte ein Aufsichtsrat an. Niki Lauda begründete seinen Rückzug mit seiner Gesamtverantwortung für das Vorstandskollegium, die im Sonderbericht von KPMG kritisierten Punkte betrafen aber den Finanzbereich. An der Spitze der Lauda Air stand bisher ein dreiköpfiger Vorstand, bestehend aus dem Vorsitzenden Niki Lauda, der auch für die Ressorts Flugbetrieb einschließlich Öffentlichkeitsarbeit und Verhandlung strategischer Partnerschaften zuständig war.

Das Ressort Finanzen und Verwaltung wurde betreut von Peter Henning Thöle, für Verkauf, Marketing, Bodendienste und Technik war bisher Otmar Lenz zuständig. Der Betriebsrat der Lauda Air - im Aufsichtsrat mit drei Mitgliedern vertreten - wird sich heute auf Kandidaten für die Interimsführung der Lauda Air einigen und will am Samstag entsprechende Vorschläge unterbreiten. "Wir werden dafür sorgen, dass die Interessen der Lauda Air bei einer neuerlichen Vorstandsbestellung deutlich vertreten werden, es geht nicht, dass hier mit dem Schwert reingefahren wird", sagte der Betriebsratsobmann für das Bodenpersonal, Peter Niderl, zur APA.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%