Laut "Bild" auch eine europäischer Fünferlösung im Gespräch
Zeitungesberichten zufolge sind Dresdner und Commerzbank sich weitgehend einig

Reuters FRANKFURT. In den Gesprächen zwischen der Dresdner Bank und der Commerzbank über eine weit reichende Zusammenarbeit ist nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ) eine weit gehende Einigung erzielt worden. Unter Berufung auf Bankenkreise berichtete die Zeitung in ihrer Freitagausgabe, über die künftige Struktur und die personelle Besetzung sei man sich nahezu einig. Zu einer ähnlichen Einschätzung war vor Tagen auch schon das "Handelsblatt" gekommen.
Die "Bild"-Zeitung berichtete, über die Fusion der beiden Frankfurter Großbanken hinaus sei sogar eine europäische Fünfer-Lösung möglich.

Auch die Bewertungsfragen ließen sich lösen, berichtete die FAZ weiter. Letztlich werde man sich auf eine Bandbreite des Austauschverhältnisses festlegen. Steuerrechtlich schwierig sei es, die Dresdner Bank im Hinblick auf ihre umfangreichen Beteiligungen über elf Mrd. DM "abzuspecken", um so näher an ein gleiches Wertverhältnis für beide Institute zu kommen.

Gemessen an der Marktkapitalisierung wird die Dresdner Bank derzeit mit etwa 23,2 Mrd. Euro bewertet und die Commerzbank mit 19,6 Mrd. Euro, was ein Verhältnis von rund 54 zu 46 ergibt.

Super-Ban mit Bilanzsumme von vier Billionen DM im Gespräch

Die "Bild"-Zeitung berichtete unter Berufung auf Bankeninsider, über die Fusion der beiden deutschen Großbanken hinaus könnte es mit der französischen BNP Paribas, der schweizerischen Credit Suisse sowie dem spanischen Banco Santander zu einer europäischen Großlösung kommen. Mit einem solchen Zusammenschluss entstünde die weltweit größte Bank mit einer Bilanzsumme von fast vier Billionen DM.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%