Laut Zeitungsbericht
Schill-Mitglieder wollen Parteispitze stürzen

Mitglieder und ehemalige Angehörige der Schill-Partei planen nach einem Bericht der Chemnitzer "Freien Presse" (Mittwoch-Ausgabe) den Sturz des Parteivorstandes.

wiwo/ap CHEMNITZ/HAMBURG. Dadurch solle erreicht werden, dass die Partei an der Bundestagswahl im September teilnimmt. "Leider werden wir Herrn Schill, bedingt durch seine Persönlichkeitsstruktur, und die anderen Bundesvorstandsmitglieder nicht mehr überzeugen können", zitiert das Blatt ein internes Positionspapier.

Ein Beschluss zur Teilnahme an der Bundestagswahl war erst Mitte Mai gescheitert, da nur rund 1 100 Mitglieder zum ersten Bundesparteitag erschienen waren, weshalb die Versammlung nicht beschlussfähig war. Auf dem Parteitag war auch eine Abstimmung über eine Teilnahme bei der Bundestagswahl vorgesehen, Parteigründer Ronald Schill hatte sich im Vorfeld jedoch skeptisch dazu geäußert.

Das jetzt in Umlauf gebrachte Positionspapier beinhaltet dem Bericht zufolge auch einen "Masterplan". Darin ist zunächst die Durchführung eines außerordentlichen Parteitages geplant. Notfalls wolle man den mit einer einstweiligen Verfügung erzwingen. Auf dem Parteitag stehe dann die Neuwahl des Bundesvorstandes an erster Stelle. Ende Juni solle dann ein Generalsekretär bestimmt und ein Pressebüro in Berlin eröffnet werden.

Der stellvertretende Parteivorsitzende Mario Mettbach bestätigte die Existenz des Papiers und betonte, man sehe die Angelegenheit sehr gelassen. Bei den Verfassern handele es sich offenbar "um ein paar Wilde aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen, die keine Ahnung von Organisation und Satzung haben", sagte Mettbach. Gegen sie werde die Partei "entsprechende Maßnahmen ergreifen". Ein neuer Termin für den Bundesparteitag steht laut Mettbach noch nicht fest, auch eine Teilnahme an der Bundestagswahl sei noch offen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%