Leben am Meer
"Bad der 20 000": Erste Blöcke stehen in Prora vor dem Verkauf

Das 150.000 Quadratmeter große ehemalige KdF-Bad auf Rügen steht unter Denkmalschutz und kostet den Bund mehrere Millionen DM Unterhaltungskosten im Jahr.

ddp - PRORA/SCHWERIN. Die ersten beiden Wohnblöcke des ursprünglich von den Nationalsozialisten geplanten Seebades Prora auf Rügen sollen noch in dieser Woche verkauft werden. Wie der NDR am Dienstag berichtete, sind die Verträge so gut wie unterschriftsreif. Das hätten sowohl das zuständige Bundesvermögensamt als auch die für den Kauf gebildete Gesellschaft "Euromar Leben am Meer Ostseebad Binz" bestätigt.

Für beide Blöcke soll es um eine Kaufsumme von rund zehn Mill.Mark gehen. In den jeweils 500 Meter langen Gebäuden seien 450 Eigentums- und 90 Sozialwohnungen geplant, berichtete der Sender unter Berufung auf den Rechtsvertreter der Käufer. Noch in diesem Jahr sollen die Bauarbeiten beginnen.

Die drei Gesellschafter aus Köln, Wuppertal und Neumünster hatten sich zuvor getrennt um die Immobilien in Prora beworben, sich dann aber während des laufenden Kaufverfahrens in den vergangenen Monaten zusammengetan. Dass Prora jetzt stückweise durch das zuständige Bundesvermögensamt verkauft wird, stößt vor allem bei Historikern und Architekten auf Ablehnung. Sie fordern in erster Linie eine wissenschaftliche Aufarbeitung der Geschichte des Ortes.

Der Bau des Architekten Clemens Klotz fuer 20.000 Urlauber wurde 1938 begonnen, konnte aber wegen des II. Weltkrieges nicht vollendet werden. Nach 1945 sollte die Anlage demontiert werden, u.a. fuer neue Wohnungen in der SBZ/DDR. Spaeter nutzte die NVA einige Haeuser als Kasernen, auch ein Ferienheim gab es dort.

Hitlers "Bad der 20 000" ist die zweitgrößte architektonische Hinterlassenschaft des Nationalsozialismus nach dem "Reichstagsparteigelände" in Nürnberg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%