Archiv
Lebenshaltungskosten stagnieren auf hohen Niveau

Die Inflationsrate hat sich damit jedoch gegenüber dem bisher höchsten Jahreszuwachs von 3,5 Prozent im Mai 2001 verringert.

ddp.vwd WIESBADEN. Die Lebenshaltungskosten in Deutschland haben im Monat August auf hohem Niveau stagniert. Wie im Vormonat Juli lag der Preisanstieg bei 2,6 Prozent gegenüber dem jeweiligen Vorjahresmonat, geht aus Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden vom Donnerstag hervor. Die Inflationsrate hat sich damit jedoch gegenüber dem bisher höchsten Jahreszuwachs von 3,5 Prozent im Mai 2001 verringert. Im August des vergangenen Jahres war eine Preisteigerung von 1,8 Prozent zum Vorjahr verzeichnet worden.

Überdurchschnittlich gestiegen sind im August 2001 die Preise für Nahrungsmittel, die um 6,2 Prozent über denen im Vorjahresmonat lagen. Die Energiekosten wuchsen sogar um 10,7 Prozent gegenüber August 2000. Im Vergleich zum Vormonat Juli hat sich der Zuwachs jedoch abgeschwächt. So lagen die Preise für Nahrungsmittel im Juli noch um 6,8 Prozent und für Energiekosten noch um zwölf Prozent über dem entsprechenden Vorjahreswert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%