Archiv
Lehman bestätigt SBC und Verizon mit "Overweight"

(dpa-AFX) NEW York - In einer optimistischen Branchenstudie hat die Investmentbank Lehman Brothers die beiden Dow-Werte SBC Communications < SBC.NYS > < SOB.FSE > und Verizon < VZ.NYS > < BAC.FSE > mit "Overweight" bestätigt. Zur Begründung verwiesen die Analysten Blake Bath und Thomas Seitz in einer am Dienstag in New York veröffentlichten Studie auf "zahlreiche Veränderungen der Nachfrage, der gesetzlichen Vorgaben und der Wettbewerbssituation". Zugleich stuften die Experten die US-Festnetzbranche von 'Neutral' auf 'Positive' herauf.

(dpa-AFX) NEW York - In einer optimistischen Branchenstudie hat die Investmentbank Lehman Brothers die beiden Dow-Werte SBC Communications < SBC.NYS > < SOB.FSE > und Verizon < VZ.NYS > < BAC.FSE > mit "Overweight" bestätigt. Zur Begründung verwiesen die Analysten Blake Bath und Thomas Seitz in einer am Dienstag in New York veröffentlichten Studie auf "zahlreiche Veränderungen der Nachfrage, der gesetzlichen Vorgaben und der Wettbewerbssituation". Zugleich stuften die Experten die US-Festnetzbranche von 'Neutral' auf 'Positive' herauf.

Die guten Geschäftszahlen der regionalen Telefongesellschaften hätten bewiesen, dass Umsatz, Gewinne und Gewinnspannen wieder stiegen. Im zweiten Halbjahr und auch im kommenden Jahr sollte sich dieser Trend wegen der Liberalisierung des Marktes fortsetzen, so die Prognose. Nachdem sich die Aktien der Regionalgesellschaften seit Jahresbeginn nahezu parallel zum Gesamtmarkt entwickelt hätten, rechnen die Aktienexperten nun mit einer überdurchschnittlichen Performance.

Für SBC Communications bestätigten sie das bisherige Kursziel bei 30 Dollar, während sie es für Verizon ein Kursziel von 41 Dollar bekräftigten. Bislang missachte der Markt die Erholung der Fundamentaldaten, schrieben die Analysten. Dies sei verständlich, da es in den vergangenen drei Jahren nur schlechte Nachrichten und gesenkte Prognosen gegeben habe. Gemäß der Einstufung "Overweight" gehen die Analysten von Lehman Brothers davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden zwölf Monaten besser entwickeln wird als die übrigen Titel der Branche.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%