Archiv
Lehman Brothers empfiehlt weiter Intershop

Obwohl die Gerüchteküche brodelt, stuft das Investmenthaus die Aktien weiterhin als "Buy" ein.

dpa-afx LONDON. Das Investmenthaus Lehman Brothers hat die Aktien der Intershop erneut als "Buy" empfohlen. Wie die Experten in einer am Montag verbreiteten Analyse mitteilten, hat eine Herabstufung der Deutschen Bank und darauf aufbauende Marktgerüchte über eine anstehende Untersuchung der New Yorker Börsenaufsicht zu Panik und starken Verlusten von rund 22 % am Freitag in den USA und Deutschland geführt. Nach Ansicht der Analysten sind diese Gerüchte jedoch ohne Substanz und auf einen übernervösen Markt zurück zuführen.

Die Deutsche Bank habe Intershop als "neutral" eingestuft und ihre Gewinnerwartung für das dritte Quartal von 36 Mill. Euro auf 33 Mill. Euro reduziert. Lehman Brothers betonte dagegen, dass ihre am 25. September vorgelegte Einschätzung für das dritte Quartal 2000 von Intershop unverändert bleibe und weiterhin von 36 Mill. Euro Umsatz, einem Zuwachs von 10 %, auszugehen sei. Zudem habe Intershop gegenüber Lehman Brothers bekräftigt, dass keine Untersuchung angestrengt worden sei.

Darüber hinaus sehen die Experten keinerlei fundamentale Veränderung im Intershop-Auftritt. Deshalb werde sich der Wert nach dem Abebben der Gerüchte erholen und biete beim derzeitigen Preisniveau eine gute Einstiegschance. Als Kursziel sehen die Analysten auf Zwölf-Monatssicht 125 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%