Lehmann ließ andere für sich sprechen: Jens Lehmann siegt und schweigt

Lehmann ließ andere für sich sprechen
Jens Lehmann siegt und schweigt

Der Torhüter glänzt bei Arsenals Sieg in der Champions League - doch Genugtuung über Kahns Fehlgriff lässt er sich nicht anmerken.

HB BERLIN. Bekanntlich arbeitet bei Lothar Matthäus das Mundwerk zuweilen ein wenig schneller als der Verstand. Am späten Mittwochabend konstruierte der deutsche Rekord-Nationalspieler schon mal einen Konflikt, der noch gar nicht da war: "Das ist für Jens Lehmann ein gefundenes Fressen", dozierte Matthäus und meinte damit Oliver Kahns fatalen Fehler, der Real Madrid noch den späten Ausgleich beim FC Bayern München ermöglichte. "Der Oliver wird jetzt vor allem verfolgen, was da aus England kommt. Und da wird einiges kommen."

Nun, bis jetzt ist noch nichts gekommen. Wenn er denn Genugtuung über das Missgeschick seines Rivalen verspürte, dann ließ Jens Lehmann sich nichts anmerken. Der Torhüter von Arsenal London, der so oft seinen Anspruch auf den Platz im Tor der deutschen Nationalmannschaft artikuliert hat und zuletzt Oliver Kahn auch persönlich angegriffen hatte, blieb diesmal ruhig. Dabei hatte Lehmann ein hervorragendes Spiel gemacht, er war der Garant für den glücklichen 3:2-Sieg seines Klubs im Achtelfinale der Champions-League bei Celta de Vigo. Zwei Mal hatte der Brasilianer Edu die Engländer in Führung gebracht. Doch sein Namensvetter Edu sowie Jose Ignacio glichen jeweils aus, bevor Robert Pirès zehn Minuten vor dem Ende der Partie der Siegtreffer für die Briten gelang.

Seite 1:

Jens Lehmann siegt und schweigt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%