Leibwächter bin Ladens getötet
Kanadische Soldaten heben El-Kaida-Gräber aus

Kanadische Truppen haben in Ostafghanistan Gräber ausgehoben, in denen nach kanadischen Angaben Kämpfer der El Kaida begraben sind.

Reuters BAGRAM. Es gebe kaum Zweifel, dass sie alle von der El Kaida seien, sagte Hauptmann Philip Nicholson am Dienstag unter Berufung auf geheimdienstliche Erkenntnisse. Von den 23 gefundenen Leichen seien DNS-Proben genommen worden. Die Leiche Osama bin Ladens, dem Chef der El Kaida, sei bislang nicht gefunden worden. Die Region Tora Bora, in der die Gräber gefunden wurden, war Mitte Dezember von den USA bombardiert worden. Von dort hatten militärische Geheimdienste im Dezember zuletzt ein Rundfunksignal Bin Ladens abgefangen.

Nicholson sagte, bei den Leichen handele es sich entweder um hochrangige El Kaida Offiziere oder Leibwächter Bin Ladens. "Wir haben niemanden gefunden, der 1,95 Meter groß war", sagte Nicholson in Bezug auf Bin Laden, von dem seit Monaten jede Spur fehlt. "Deswegen sind wir ein wenig enttäuscht, aber ich glaube, dass durch die DNS-Proben vermutlich irgendwann alle möglichen guten Ergebnisse auftauchen werden."

Die rund 400 kanadischen Soldaten hatten am Samstag begonnen, Teile der Bergregion in Ostafghanistan zu durchkämmen. Dabei hätten ihnen Dorfbewohner von den Gräbern in einem Gebirgstal erzählt, sagte Nicholson. Die Taliban hätten den Dorfbewohnern von Marchangi befohlen, die durch die US-Luftangriffe getöteten El Kaida Kämpfer zu begraben. Später seien die Gräber zu einer Pilgerstätte geworden. "Es ist offensichtlich ein Schrein zur Ehrung islamischer Märtyrer", sagte Nicholson.

Die USA hatten im Oktober mit Angriffen auf Stellungen der El Kaida und der damals in Afghanistan regierenden Taliban begonnen. Sie machen die El Kaida und Bin Laden für die Anschläge vom 11. September in den USA verantwortlich. Die radikal-islamischen Taliban hatten Bin Laden Gastrecht gewährt und sich geweigert, ihn an die USA auszuliefern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%