Leicht erhöhte Radioaktivität im Reaktorgebäude gemessen
Zwischenfall im Atomkraftwerk Cattenom

ddp/vwd SAARBRÜCKEN. Zu einem Zwischenfall ist es am Freitagnachmittag im französischen Atomkraftwerk Cattenom gekommen. In Block drei des Reaktorgebäudes wurde eine leicht erhöhte Radioaktivität gemessen. 131 Mitarbeiter des Atomkraftwerkes mussten vorsorglich in Sicherheit gebracht werden. Das bestätigte das saarländische Umweltministerium, das von den französischen Behörden informiert worden war. Es sei keine Radioaktivität in die Umwelt gelangt. Niemand sei verletzt worden, für die Bevölkerung habe zu keiner Zeit eine Gefahr bestanden, hieß es.

Der Vorfall ereignete sich den Angaben zufolge in einem Kraftwerksblock, der gegenwärtig wegen Wartungsarbeiten abgeschaltet ist. Die Ursache des Vorfalls werde zur Zeit noch ermittelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%