"Leicht positives Ergebnis" erwartet
TV-Produktionsfirma MME im Abwärtstrend

Die TV-Produktionsfirma MME Me, Myself & Eye Entertainment hat im ersten Quartal einen deutlichen Umsatzrückgang verbucht und diesen mit Sondereffekten im Vorjahreszeitraum begründet. Für das gesamte Geschäftsjahr geht MME von einem Umsatzminus aus.

Reuters FRANKFURT/M. MME teilte am Montag mit, der Umsatz habe im ersten Quartal 4,9 Millionen Euro betragen. Im Vorjahreszeitraum habe er noch bei 17,7 Millionen Euro gelegen. Die am Neuen Markt gelistete TV-Produktionsfirma begründete, der Rückgang sei auf Sondereffekte auf Grund von Reality-Formaten zurückzuführen, die im vergangenen Jahr produziert worden seien.

Den Angaben zufolge stieg das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) auf 40 000 (Vorjahr: 22.000) Euro. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit stieg auf minus 0,2 Millionen (Vorjahr: minus 0,5 Millionen) Euro. Der Verlust je Aktie verbesserte sich auf 0,02 (Vorjahr: 0,06) Euro.

Das Unternehmen teilte weiter mit, die Zahl der Mitarbeiter um 27 auf 90 gesenkt zu haben. Für das gesamte Jahr erwartet MME bei einem insgesamt geringeren Umsatzvolumen ein ausgeglichenes bis leicht positives Ergebnis. Im Geschäftsjahr 2001 hatte MME 32,9 Millionen Euro umgesetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%