Leichtathletik
Marathon-Start von Noguchi in Gefahr

Der Marathonstart von Athen-Olympiasiegerin Mizuki Noguchi ist scheinbar in Gefahr. Die Japanerin musste sich nach dem Abbruch ihres Höhentrainingslagers im schweizerischen St. Moritz in ein Krankenhaus ins japanische Kyoto begeben, wo sie wegen Erschöpfungszuständen behandelt worden ist. Das berichtet die Zeitung Asahi aus Tokio.

Der olympische Frauen-Marathon findet am 17. August statt. Es sind extreme Bedingungen mit Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit zu erwarten. Noguchi soll am 13. August nach Peking reisen und das dritte japanische Marathon-Olympiagold in Serie holen. 2000 in Sydney siegte Naoko Takahashi.

Als größte Rivalinnen gelten die zweimalige Weltmeisterin Catherine Ndereba (Kenia), Chinas WM-Zweite Zhou Chunxiu sowie Weltrekordlerin Paula Radcliffe (Großbritannien), die aber an den Nachwirkungen einer Stressfraktur im linken Oberschenkel laboriert. Die deutsche Goldhoffnung Irina Mikitenko musste wegen Beckenproblemen, die in den Fuß ausstrahlen, ihren Start absagen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%