Leichtathletik Olympia
Bulgarin Jordanowa positiv getestet

Die bulgarische Mittelstrecklerin Daniela Jordanowa ist vor ihrer geplanten Abreise zu den Olympischen Spielen in Peking positiv auf Doping getestet worden.

Die bulgarische Mittelstrecklerin Daniela Jordanowa ist vor ihrer geplanten Abreise zu den Olympischen Spielen in Peking positiv auf Doping getestet und von den Leichtathletik-Wettkämpfen ausgeschlossen worden. Das teilte der bulgarische Leichtathletik-Verband am Freitag mit.

Die 32-Jährige, die nach Platz fünf über 1500m bei den Spielen 2004 in Athen diesmal zu den Medaillenkandidatinnen zählte, war am 13. Juni in Sofia bei einer Trainingskontrolle getestet worden, die Probe enthielt Spuren von Testosteron oder einer Vorgängersubstanz.

"Daniela gehörte in den letzten acht Jahren zur Weltelite. Sie wurde ständig getestet, und bislang waren alle ihre Proben negativ", sagte Verbandspräsident Dobromir Karamarinow der staatlich bulgarischen Nachrichtenagentur: "Es ist schade, dass so etwas einer Athletin passiert, die ein Beispiel dafür war, in Training und Wettkampf alles zu geben."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%