Leichtathletik Olympia
Francoise Mbango Etone springt zu Gold

Die Kamerunerin Francoise Mbango Etone hat bei den Olympischen Spielen in Peking im Dreisprung die Goldmedaille gewonnen und damit ihren Triumph von Athen wiederholt.

Im hochkarätigsten Dreisprung-Wettbewerb der Geschichte hat Francois Mbango Etone ihren Olympiasieg von Athen 2004 wiederholt. Für ihr Heimatland Kamerun war es erst die zweite Leichtathletik-Medaille überhaupt. Die 32-Jährige sprang mit 15,39m zudem zur zweitbesten jemals erzielten Weite. Nur die Ukrainerin Inessa Krawets war bei ihrem WM-Sieg 1995 in Göteborg mit 15,50m besser.

Silber sicherte sich Tatjana Lebedewa (Russland) mit 15,32m, Bronze die Griechin Hrisopiyi Devetzi (15,23). Vor vier Jahren war die Reihenfolge auf den Plätzen zwei und drei noch umgekehrt.

Zum ersten Mal reichte eine Weite von 15m bei einer internationalen Meisterschaft nicht zu einem Platz auf dem Podest. Sogar die Sechstplatzierte Marija Sestak aus Slowenien übertraf die 15-m-Marke noch um drei Zentimeter. Weltmeisterin Yargelis Savigne aus Kuba musste mit 15,05m mit Platz fünf zufrieden sein.

Der Dreisprung der Frauen ist seit 1996 olympische Disziplin. Für Kamerun war es überhaupt erst die dritte Olympia-Goldmedaille, neben Mbango Etone waren zuvor nur die Fußballer erfolgreich gewesen (2000).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%