Leichtathletik Olympia
Spiegelburg und Hingst springen ins Stab-Finale

Das deutsche Stabhochsprung-Duo Carolin Hingst und Silke Spiegelburg hat den Sprung ins olympische Finale erfolgreich gemeistert und kämpft nun um Edelmetall.

Carolin Hingst (Mainz) und Silke Spiegelburg (Leverkusen) haben bei den Olympischen Spielen in Peking das Stabhochsprung-Finale am Montag erreicht. Beide überquerten im zweiten Versuch 4,50m und erreichten damit sicher den Endkampf der besten zwölf Springerinnen.

Ausgeschieden ist dagegen die ehemalige Hallen-Weltmeisterin Anastasija Reiberger (Ludwigshafen), die an 4,50m scheiterte. Es war am zweiten Leichtathletik-Tag in Peking der insgesamt vierte Erstrunden-Ausfall für die deutsche Mannschaft.

Olympiasiegerin und Weltrekordlerin Jelena Issinbajewa aus Russland übersprang in ihrem ersten Versuch als einzige 4,60m und ist erneut große Favoritin im Finale, für das sich auch ihre Rivalin Jennifer Stuczynski (USA/4,50m) souverän qualifizierte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%