Leichtathletik
Unger und Ernst unter Weltbesten

Zugetraut hat es ihnen vor Olympia keiner, aber sie haben alle Lügen gestraft. Mit Tobias Unger und Sebastian Ernst qualifizierten sich gleich zwei deutsche Läufer über 200 m und machen damit der Elite Konkurrenz.

HB ATHEN. Die 200-m-Sprinter haben der von Verletzungen und Ausfällen gebeutelten deutschen Mannschaft am fünften Wettkampftag als Tempomacher gedient. Ernst verbesserte sich im Zwischenlauf auf 20,36 Sekunden, Unger stellte in 20,30 gar eine deutsche Jahresbestzeit auf und verfehlte nur knapp den 19 Jahre alten deutschen Rekord von Frank Emmelmann (20,23). "Super! Das ist grandios", schwärmte Unger.

"Morgen fällt der deutsche Rekord durch Tobias Unger", prophezeite der 19-jährige Ernst. Hingegen schied Till Helmke (Friedberg) aus.

Der Wattenscheider Mike Fenner erreichte über 110 m Hürden den Zwischenlauf und stellte im Vorlauf in 13,53 Sekunden eine deutsche Jahresbestzeit auf. Dagegen ist Disziplinkollege Jerome Crews aus Mannheim in dürftigen 13,83 Sekunden ausgeschieden und auch Weitspringer Nils Winter (Leverkusen) enttäuschte im Vorkampf mit schwachen 7,51 m.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%