Archiv
Leichte Verbesserung des Anlegervertrauens im November

State Street Associates, eine Tochtergesellschaft von State Street Corporation, ein Spezialist in ...

State Street Associates, eine Tochtergesellschaft von State Street Corporation, ein Spezialist in der Betreuung institutioneller Anleger, hat die Ergebnisse des State Street Investor Confidence IndexSM für November 2003 veröffentlicht.
Die für November vorgelegten Zahlen zeugen von einem Anstieg des Anlegervertrauens. So legte der Index gegenüber dem revidierten Oktober-Stand von 105,0 um 1,2 Punkte auf 106,2 zu. Dies bedeutet eine Konsolidierung des über weite Teile des Jahres 2003 zu konstatierenden Aufwärtstrends, wurde doch zu Jahresbeginn noch ein Indexstand von 87,2 Zählern verzeichnet.
Der von dem Harvard-Professor Ken Froot und Paul O'Connell von State Street Associates entwickelte Index belegt, dass institutionelle Anleger in Bezug auf das Konjunkturklima nach wie vor zuversichtlich sind, ihr Optimismus im vergangenen Monat jedoch etwas gedämpft wurde.
"Institutionelle Anleger haben in diesem Monat größere Vorsicht walten lassen", kommentierte Ken Froot die Zahlen. "Die Nachfrage nach risikoreicheren Anlagen zeigte in dieser Zeit vergleichsweise stärkere Schwankungen. Gleichwohl wurden diese Anlagekategorien zum Monatsende stark nachgefragt, so dass unser Index ein neues Rekordhoch für dieses Jahr erreichte."
Der im September 2003 eingeführte State Street Investor Confidence IndexSM kombiniert ein Modell zur Abbildung des globalen Anlegerverhaltens mit Informationen, die das allgemeine Nachfragemuster institutioneller Anleger weltweit in Bezug auf risikoreichere Anlagekategorien nachzeichnen. Da es sich bei dem Index um ein rein quantitatives Instrument zur Abbildung des Verhaltens tausender institutioneller Anleger handelt, reagiert er nicht direkt auf gute oder schlechte Nachrichten, die Kursentwicklung am Aktien- oder Rentenmarkt oder die Preisentwicklung an anderen Anlagemärkten.
Mehr dazu unter: http://www.statestreet.com/investorconfidenceindex

Quelle: FINANZ BETRIEB, 20.11.2003

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%