"Leistungsdruck wird immer größer"
Mobile Arbeitsplätze fördern Stress

"Die ständige Erreichbarkeit und Leistungsbereitschaft begünstigt psychosomatische Erkrankungen", sagte Professor Peter Kurtz von der Technischen Universität (TU Ilmenau).

dpa ILMENAU. An der Hochschule diskutieren am Donnerstag und Freitag Arbeitswissenschaftler aus vier europäischen Ländern bei einer Tagung neue Konzepte der Büroorganisation und-entwicklung.

Auf Grund der modernen Kommunikationstechnik erwarteten viele Firmen mittlerweile, dass ihre Angestellten auch an externen Orten arbeiten. "Die Mitarbeiter sollen im Auto, im Flugzeug oder beim Kunden sofort reagieren", sagte Kurtz. "Das macht den Leistungsdruck immer größer." Entlastung könne nur eine bessere Organisation des Arbeitsablaufes schaffen. Dafür müsse die Forschung entsprechende Systeme entwickeln.

Die Wissenschaftler erörtern auch neue Konzepte in der Büroergonomie. Dazu stellen Produzenten von Mobiliar ihre Systeme vor und diskutieren mit den Forschern. Ein Schwerpunkt ist die Lichttechnik am Arbeitsplatz. "Es ist nicht nur das klassische Rückenleiden. Wir müssen den gesamten Arbeitsprozess mit Mobiliar, Beleuchtung, Technik und Ablauf analysieren", sagte Kurtz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%