Leitindex deutlich im Plus
Dax startet freundlich in die neue Woche

Deutlich steigende Technologiewerte sowie ein geringfügig besser als erwartet ausgefallener Ifo-Geschäftsklimaindex haben dem deutschen Aktienmarkt am Montag deutliche Kursgewinne beschert.

Reuters FRANKFURT. Deutschlands wichtigstes Börsenbarometer, der Deutsche Aktienindex (Dax), schloss 3,13 % höher bei 3 198 Punkten. "Der Trend ist momentan einfach positiv und die Stimmung sehr gut", sagte ein Aktienhändler, der weitere Kurszuwächse für möglich hält. Kursstützend wirkte sich der leicht besser als erwartet ausgefallene Ifo-Index aus, hieß es.

Im Mittelpunkt des Handels standen die Titel des Chip-Herstellers Infineon. Händler erklärten den zweistelligen prozentualen Aufschlag mit den zuletzt anziehenden Preisen für Speicherchips. Nach der Vorlage von Quartalszahlen legten die Aktien von Schering mit dem Markt zu. Am Neuen Markt waren wegen Spekulationen um angebliche Fusionsgespräche die Anteilsscheine der Direktbanken DAB und Comdirect gefragt.

Am Neuen Markt legte der Auswahlindex Nemax 50 um 3,71 % auf 431 Punkte zu. Der Nebenwerte-Index MDax schloss 0,93 % im Plus bei 3082 Zählern.

Die US-Börsen tendierten zum Handelsschluss in Frankfurt kaum verändert. Der Dow-Jones-Index fiel um 0,1 % und die Technologiebörse Nasdaq um 0,17 %.

Ifo-Index trotz Rückgang besser als erwartet

Kursstützend wirkte in Deutschland der an den Börsen viel beachtete Ifo-Index zur Beurteilung der Unternehmenserwartungen, der im Oktober auf 87,7 (September 88,2) Punkte fiel. Analysten hatten jedoch einen Rückgang auf 87,6 Zähler erwartet. Damit ist der Index den fünften Monat in Folge rückläufig und signalisiert nur noch einen zaghaften Konjunkturaufschwung. Konjunkturell sei eine Trendwende in Deutschland weiter nicht in Sicht, die Aussichten blieben nicht günstig, ordnete Volkswirt Uwe Angenendt von der ING BHF-Bank die Zahlen ein. Aktienhändler sagten jedoch, die Aktienkurse seien in den vergangenen Monaten so stark gefallen, dass bereits ein leicht über den Prognosen liegender Ifo-Index den Kursen helfe.

Techwerte besonders stark gefragt

Im Frankfurter Handel erfreuten sich besonders die Technologiewerte großer Nachfrage, allen voran die Aktien von Infineon, die um 11,52 % auf 10,65 Euro stiegen. "Das liegt an der Nachfrage nach Speicherchips vor Weihnachten", erklärte Fondsmanagerin Pia Hellbach von Union Investment. "Diese werden in Computern benötigt, was die Chip-Hersteller in dieser Jahreszeit meistens stärkt." Hellbach ergänzte, Infineon könne bis Weihnachten noch bis zu 20 % an Börsenwert zulegen.

Neben Infineon legten auch die Titel des Dax-Schwergewichts Siemens um knapp 5 % auf 45,02 Euro zu.

Starke Kursgewinne verzeichnete zudem der Pharmakonzern Fresenius Medical Care, deren Anteilsscheine sich um fast zehn Prozent verteuerten. Der Dialyse-Konzern wird nach der Einschätzung von Analysten am Dienstag für das dritte Quartal ein etwas höheres operatives Ergebnis als im Vorjahr ausweisen.

Die Papiere der Deutschen Post kletterten um mehr als 8 % auf über 10 Euro. Branchenkreise erwarten für Donnerstag konkrete Zahlen zum geplanten Kostensenkungsprogramm der Post, aus dem sich Einsparungen in dreistelliger Millionenhöhe ergeben könnten.

Schering will Dividende erhöhen

Schering-Aktien stiegen um 3,22 % auf 47,48 Euro. Der Berliner Pharmakonzern will seine Dividende um mehr als 10 % auf 0,93 Euro je Aktie erhöhen. Bei den am Morgen mitgeteilten Zahlen zum dritten hatte Schering trotz eines zweistelligen Wachstums beim Betriebsgewinn allerdings die Erwartungen der Analysten verfehlt.

Fusionsspekulationen bei Comdirect und DAB

Am Neuen Markt stiegen die Aktien von Comdirect und DAB Bank um mehr als 11 % beziehungsweise um rund 17 %. Händler sprachen von Fusionsspekulationen, die Bankenkreise jedoch zurückwiesen. Johannes Thormann, Analyst bei der WestLB Panmure, schrieb in einer Studie, nur eine Fusion der beiden Direktbanken könne wirkliche Kostensynergien schaffen und die langfristige Rentabilität verbessern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%