Lekkerland-Tobaccoland
Flächendeckendes Pfandrücknahme-System

Die Lekkerland-Tobaccoland GmbH & Co. KG (Frechen) baut nach eigenen Angaben ein flächendeckendes Pfandrücknahmesystem auf.

dpa FRECHEN. Der Vorsitzende der Geschäftsführung, Christian Berner widersprach am Sonntag dem Vorsitzenden des Verbandes des Deutschen Einzelhandels (HDE), Hubertus Pellengahr, der von einer "Insellösung" bei dem Unternehmen gesprochen hatte. Lekkerland-Tobaccoland beliefert 70 000 Tankstellenshops, Kioske und andere Einrichtungen in Deutschland.

Berner sagte, das eigene Rücknahmesystem für pfandpflichtige Einweggetränke werde spätestens zum 1. Oktober eingeführt. An der bundesweiten Lösung könnten sich alle 70 000 Kunden als auch weitere Handelsfirmen beteiligen. "Einige dieser Handelsketten haben bereits Interesse bekundet, so dass wir im ersten Schritt von etwa 100 000 Verkaufsstellen ausgehen, die sich an dem System beteiligen. Es handelt sich damit um ein flächendeckendes System in Deutschland."

Lekkerland-Tobaccoland hatte nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr rund 800 Millionen Einweggetränke verkauft. Das entsprach einem Marktanteil von zirka acht Prozent. Das Unternehmen erwirtschaftete 2002 einen Umsatz von 7,36 Milliarden Euro und beschäftigt 5000 Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%