Lernfähig und verständnisvoll
Cindy - die 16-Bit-Freundin

Äußerlich wirkt Cindy Smart bieder, fast altmodisch. Doch die 47 Zentimeter große Puppe hat es faustdick zwischen den Ohren. Sie schickt sich an, den Sony-Hund Aibo als intelligentestes Hightech-Spielzeug zu verdrängen.

hon DÜSSELDORF. Ihr Herz ist ein 16-Bit-Prozessor. Der macht die altkluge Puppe gesprächig und verständnisvoll. Sie reagiert auf 70 verschiedene gesprochene Befehle. So kann der Blondschopf beispielsweise einfache Rechenaufgaben lösen. Außerdem ist Cindy lernfähig. Richtige Antworten auf Rechenaufgaben und neue Wörter merkt sie sich. Dadurch Kind und Spielzeug gemeinsam schlauer werden. So zumindest stellt sich der Hersteller Toy Quest das vor.

Der Clou: Cindy kann auch vorlesen. Kameras in den Augen überblicken einen Winkel von 15 Grad und suchen nach allem, was irgendwie nach Zahlen oder Buchstaben aussieht. 700 Wörter sind als Schriftbilder in Cindys Gedächtnis hinterlegt. Selbst Handschriften soll Barbies kluge Schwester erkennen können - und das in fünf Sprachen.

Toy Quest will die intelligente Puppe Anfang Oktober für 99 Dollar auf den US-Markt bringen. Zum Vergleich: Die Mitglieder von Sonys Hundefamilie kosten zwischen 1137 und 2297 Euro. Sie hören zwar auch aufs Wort, können aber nur bellen statt sprechen und Männchen machen statt vorlesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%