Lesegeräte für MP3-Spieler bleiben liegen
SCM schockiert mit Gewinnwarnung

Die Aktien der SCM Microsystems Inc. haben nach der Veröffentlichung einer Gewinnwarnung für das zweite Quartal einen Kurseinbruch von mehr als 30 Prozent verbucht. Die Probleme könnten ernster sein, als zunächst erwartet.

Rtr/dpa-afx. LOS GATOS. Das für das zweite Quartal in Aussicht gestellte Ergebnis der am Neuen Markt und an der Nasdaq gelisteten Technologiefirma SCM Microsystems wird deutlich unter den Erwartungen der Analysten liegen. SCM werde für den Zeitraum voraussichtlich einen Gewinn je Aktie zwischen sieben und elf Cents erwirtschaften, teilte die Gesellschaft am Donnerstag mit. Analysten hatten einen Gewinn von durchschnittlich 22 Cents erwartet.

Die Aktien der SCM verbuchten am Frankfurter Neuen Markt nach der Mitteilung bis zum frühen Donnerstagnachmittag einen Kurseinbruch von mehr als 30 % auf 65 Euro. Im vorbörslichen Handel in New York notierten die Titel mit 65 $ nach einem Vortagesschluss von 89-5/16 $.

MP3-Geräte können auch ohne Lesegeräte mit dem PC verbunden werden

Ulrich Pelzer, Analyst bei der BHF-Bank, nannte die Mitteilung eine "verkappte Gewinnwarnung". Der Gewinn im zweiten Quartal dürfte sich im Vergleich zu den Erwartungen des Analysten halbieren. Problematisch sei vor allem der schwache Absatz von Lesegeräten, mit denen die Speichermedien von MP3-Playern ausgelesen und neu beschrieben werden können. SCM selbst führt das unter anderem auf eine Knappheit bei nicht flüchtigen Speichern zurück.

Der Analyst sieht die Problematik allerdings möglicherweise auch in der Technik, da man das Lesegerät nicht unbedingt benötige, sondern den Player auch direkt mit dem Computer verbinden kann. Die verhaltene Umsatzentwicklung in dem Geschäftsfeld dürfte sich daher auch in den nächsten Quartalen fortsetzen. Wie Pelzer im Gespräch mit dpa-AFX weiter erklärte, werden die Schätzungen und das Kursziel deutlich nach unten angepasst, das neue Anlageurteil ist aber noch vom Ausgang eines Konferenz-Calls im Laufe des Nachmittags sowie vom weiteren Kursverlauf abhängig.

"Die Umsatzerlöse und die Brutto-Gewinnspanne werden im zweiten Quartal durch niedriger als ursprünglich erwartet ausfallende Verkaufszahlen beeinträchtigt werden", teilte SCM in einer Adhocmeldung am Morgen mit. Dies resultiere aus einem unerwartet geringen Verkauf von SCMs Lese-/Schreibgeräten und schwachen Auftragseingängen im Geschäftsfeld PC- und Netzwerksicherheit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%