Letten zeigten forsche Premiere
Tschechen siegen mühevoll gegen EM-Neuling

Tschechien hat einen Fehlstart in die Fußball-Europameisterschaft mit Mühe abgewendet. Der Vize-Europameister von 1996 gewann am Dienstag in Aveiro das Duell der deutschen Gegner in der Gruppe D gegen EM-Neuling Lettland glücklich mit 2:1 (0:1).

HB AVEIRO. Dabei hat Marek Heinz den Geheimfavorit Tschechien vor einem Fehlstart in die Fußball-Europameisterschaft bewahrt. Der eingewechselte Stürmer von Banik Ostrava erzielte vor 21 744 Zuschauern im Estádio Municipal in Aveiro fünf Minuten vor dem Spielende den Siegtreffer gegen EM-Debütant Lettland, der durch Maris Verpakovskis in Führung gegangen war (45.+1) und mit einer forschen Premiere auf großer Fußballbühne ein deutliches Warnsignal an den nächsten Gruppengegner Deutschland geschickt hat. Milan Baros vom FC Liverpool hatte den Ausgleich (73.) für die Tschechen erzielt, die ungeschlagen durch die Qualifikation zur Euro marschiert waren.

"Es war nicht leicht, dieses Spiel noch umzudrehen", gestand Torschütze Heinz, der in der 56. Minute als dritter Stürmer eingewechselt worden war. Für den Dortmunder Tomas Rosicky ist die Schwerstarbeit mit dem Sieg gegen die Letten schon erledigt: "Ich denke, das war das schwerste Spiel in unserer Gruppe, denn die Letten haben wie eine Mauer am Strafraum gestanden. Gegen die Niederlande und Deutschland wird es leichter." Auch Tomas Ujfalusi vom Hamburger SV fiel ein Stein vom Herzen: "Die Letten sind stark bei Kontern, das haben sie bewiesen. Gott sei Dank haben wir noch zwei Tore gemacht und sind als Sieger vom Platz gegangen." Zu seinem Stellungsfehler vor dem 0:1 sagte Ujfalusi: "Ich dachte, er geht auf den kurzen Pfosten. So etwas darf natürlich nicht passieren."

Lettland ist am Samstag in Porto der nächste Gegner der Deutschen in der Gruppe D. Und die DFB-Späher Ulli Stielike und Jörg Daniel im Stadion von Aveiro staunten nicht schlecht über die EM-Neulinge, die sich nicht nur aufs Tore verhindern verlegten. Wie schon in der Relegation gegen den WM-Dritten Türkei verhielt sich die Mannschaft von Trainer Aleksandrs Starkovs taktisch diszipliniert. Während die technisch versierten Tschechen lange Zeit vergeblich das Abwehrbollwerk der Balten zu durchbrechen versuchten, lauerten die Letten auf gefährliche Konter.

Seite 1:

Tschechen siegen mühevoll gegen EM-Neuling

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%