Lettland ist ausgeschieden
Schweden lassen nichts anbrennen

Zum vierten Mal in Folge ist der vorjährige Vize-Weltmeister Schweden ins Halbfinale eingezogen. Die Skandinavier ließen den Letten in einem harten Spiel kaum eine echte Chance auf den Sieg. Die Tschechen oder die US-Boys werden der Halbfinalgegener der Schweden sein.

HB PRAG. Der siebenmalige Weltmeister konnte sich im Viertelfinale locker mit 4:1 gegen den deutschen Vorrundengegner Lettland durchsetzen. Die vom ehemaligen Kölner, Münchner und Düsseldorfer Meistertrainer Hardy Nilsson trainierte schwedische Mannschaft sorgte schon im ersten Drittel für klare Verhältnisse. Jonas Höglund (3.Minute) und Dick Tärnström (20.Minute) trafen jeweils in 5:3-Überzahl für die stark spielenden Schweden.

Der NHL-Star Daniel Alfredsson von den Ottawa Senators überwand den lettischen Torhüter Arturs Irbe gar in Unterzahl mit einem sehenswerten Treffer. Danach gingen die Schweden nicht mehr volles Tempo, kontrollierten die Partie aber weitgehend und hätten ihren Vorsprung noch ausbauen können.

Nach dem 1:3 durch den Ex-Nürnberger Viktors Ignatjevs (42.) in 5:4-Überzahl durften die Letten, die zum dritten Mal nach 1997 und 2000 das Viertelfinale erreicht hatten, noch einmal hoffen. Doch dem Team des früheren schwedischen Nationaltrainers Curt Lindström, der 1995 mit Finnland in Stockholm Weltmeister geworden war, gelang nicht mehr die Wende. Ein Unterzahltreffer des NHL-Profis Per-Johan Axelsson von den Boston Bruins (50.) entschied die Partie endgültig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%