Lettland und Tschechien sind weitere Vorrundengegner
DFB-Auswahl trifft bei EM auf Niederlande

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat bei der EM 2004 in Portugal schwere Aufgaben zu bewältigen. In der Vorrunde D trifft das Team von Rudi Völler auf die Niederlande, Lettland und Tschechien.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft war das Glück bei der Auslosung der Vorrundengruppen zur 12. Europameisterschaft 2004 in Portugal nicht hold. Am Sonntag wurde der Mannschaft von DFB-Teamchef Rudi Völler in Lissabon Tschechien, die Niederlande und Lettland als Gegner zugelost. Somit kommt es in der Gruppe D zu einer Neuauflage des EM-Finales von 1996 zwischen Deutschland und Tschechien, dass Oliver Bierhoff mit dem ersten Golden Goal der Fußball-Geschichte zu Gunsten des dreifachen Weltmeisters entschied. «Uns hat das Losglück verlassen», sagte ARD-Fachmann Günter Netzer.

Zusammen mit England, Spanien und Italien war der dreifache Europameister im Topf zwei, während die topgesetzten Mannschaften Frankreich als Titelverteidiger, Portugal als Gastgeber sowie Tschechien und Schweden den ersten Topf bildeten.

Vor der Auslosung übergab Frankreichs ehemaliger Libero Laurent Blanc den Pokal an den Ausrichter. Der Kapitän des Titelverteidigers zog anschließend gemeinsam mit Portugals Ausnahme-Fußballer Eusebio die Lose.

In Gruppe A trifft Portugal auf Nachbar Spanien, Griechenland mit Trainer Otto Rehhagel und Russland. In der Gruppe B treffen England, die Schweiz und Kroatien. Die Gruppe C bilden Schweden, Bulgarien, Dänemark und Italien.

Am Rande der Auslosung gab Völler bekannt, dass es eine Aussprache zwischen Völler und Günther Netzer gegeben habe. Knapp drei Monate nach ihrer Auseinandersetzung vor laufender TV-Kamera versöhnten sich der DFB-Teamchef und der Sachverständige der ARD. «Günter und ich haben uns kürzlich in einem Essener Hotel ausgesprochen», sagte Völler der «Bild am Sonntag». Nach dem 0:0 im EM-Qualifikationsspiel der deutschen Mannschaft in Island hatte Netzer die Leistung des Teams kritisiert. Völler griff in barschem Ton die «Fußball-Gurus» an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%