Letzte Rate überwiesen
SAT.1 sieht keine Gefahr für „ran“

Trotz der Boykott-Drohung der Deutschen Fußball Liga (DFL) geht der TV-Sender SAT.1 weiter fest davon aus, auch am kommenden Wochenende von der Bundesliga berichten zu können.

sid MÜNCHEN. "Wir sind sicher, dass wir die Bundesliga am Samstag zeigen können. Wir haben alle finanziellen Verpflichtungen immer zum richtigen Zeitpunkt erfüllt und sind seit zehn Jahren ein guter Partner der Liga", erklärte SAT.1-Sprecherin Kristina Faßler gegenüber dem Sport-Informations-Dienst (sid). Auch die letzte noch fällige Rate für die laufende Saison sei bereits an den mittlerweile insolventen Vertragspartner KirchMedia überwiesen worden.

Die DFL hatte mit einem Fernseh-Boykott gedroht, falls KirchMedia nicht im Laufe des Freitags die Bezahlung der für den Rest der Saison vereinbarten Summe von 100 Millionen Euro durch "Sicherheiten oder Signale" garantiere. Diese Rate wäre bis spätestens 15. Mai fällig. Neben SAT.1 hat auch der Pay-TV-Kanal Premiere einen Vertrag mit KirchMedia abgeschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%