Letzter Betatest auf der Cebit gestartet: Neues Office heißt Office 2003

Letzter Betatest auf der Cebit gestartet
Neues Office heißt Office 2003

Das größte Softwarehaus der Welt nutzt die Cebit, um die Markteinführung einer neuen Version eines seiner Flaggschiffprodukte - der Bürosoftware Office - vorzubereiten. Seit zwei Tagen steht auch der Name fest.

ruk HANNOVER. Die neue Sammlung soll nicht nach dem bisher als Arbeitsname genutzten Office 11, sondern Office 2003 heißen. Damit wolle man, so der Marketingchef der Microsoft Deutschland GmbH, Michael Hartmann in Hannover, betonen, dass das neue Office wichtiger Bestandteil einer Sammlung von Desktop- und Serversoftware ist, die alle die Jahreszahl 2003 im Namen hat.

Nach Einführung der Basisprodukte (Word, Tabellenverarbeitung und Powerpoint) in den 80er Jahren und deren Anbindung an Kommunikationsnetze wie das Internet in den 90ern steht beim geplanten neuen Office 2003 die Zusammenarbeit von Mitarbeitern und Arbeitsgruppen in Unternehmen verbessert werden. Vor allem der Zugriff auf verteilte Datenpools soll deutlich verbessert, unterschiedliche Geschäftsprozesse sinnvoll integriert werden.

Um den Nutzen der geplanten Bürosoftware zu verdeutlichen, hat Microsoft auf seinem Cebit-Stand sechs Szenarien aufgebaut. Dort soll den Besuchern gezeigt werden, welche Anwendungsbereiche mit Office 2003 verbessert werden sollen. Im Einzelnen sind das Kommunikation und Zusammenarbeit, firmeninterne Intranetlösungen, das Arbeiten mit elektronischen Formularen und smarten Dokumenten sowie eine effiziente Visualisierung von Unternehmensteilen und Prozessen. Dazu kommen Fragen der Sicherheit und der Schutz von Informationen sowie ein verbessertes Kunden- und Kontaktmanagement.

Derzeit liefert Microsoft gerade 500 000 Kopien der zweiten Betaversion, die so genannte Marketing Beta, an ausgewählte Testkunden. Davon gibt es etwa 65 000 in Deutschland. Mit dieser Testversion haben die letzten Vorbereitungsschritte für die endgültige Markteinführung der neuen Bürosoftware begonnen. Damit ist nach derzeitigem Stand der Entwicklung im Herbst dieses Jahres zu rechnen.

Neben den seit Jahren bekannten Funktionspaketen von Office (Word, Excel, Powerpoint und Access) sollen auch neue 2003-Versionen der Microsoft Produkte Frontpage, Infopath, Onenote Publisher und Sharepoint Portal Server getestet werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%