Letzter Nasa-Flug in diesem Jahr
Nach sechs Monaten im All zurück zur Erde

Die US-Raumfähre Endeavour ist auf dem Weg zurück zur Erde. Die Fähre dockte am Montagabend planmäßig um 21:05 Uhr (MEZ) von der Internationalen Raumstation (ISS) ab, wie die Einsatzzentrale in Houston mitteilte. Es war der letzte Flug der US- Weltraumbehörde Nasa in diesem Jahr.

HB/dpa HOUSTON/WASHINGTON. Die Endeavour soll am Mittwoch um 21:48 Uhr (MEZ) auf dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida landen. An Bord sind neben den vier Crewmitgliedern die beiden Russen Waleri Korsun und Sergej Treschtschow sowie die Amerikanerin Peggy Whitson, die fast sechs Monate in der Raumstation gearbeitet hatten. Ihre Rückkehr hatte sich immer wieder verzögert, weil die NASA wegen technischer Probleme mehrere Flüge, die die Ablösung bringen sollten, verschieben musste. Vor ihnen liegen sechs Wochen Aufbautraining, in denen sie sich nach den Monaten der Schwerelosigkeit wieder an das Leben auf der Erde gewöhnen.

Zurück im All blieben die neuen Langzeitbewohner, die den Ausbau der Station vorantreiben und wissenschaftliche Experimente durchführen. Ihre Vorgänger testeten beispielsweise, ob in der Schwerelosigkeit Sojabohnen angebaut werden können, um Menschen im All mit Nahrung zu versorgen. Kommandant Kenneth Bowersox, Donald Pettit und Nikolai Budarin werden im März nächsten Jahres abgelöst. Bis dahin bleiben die drei unter sich. Lediglich ein unbemanntes russisches Versorgungsvehikel soll die Routine der Allarbeiter im Februar unterbrechen.

Die Endeavour-Astronauten hatten in der arbeitsreichen Woche, die hinter ihnen liegt, alle Hände voll zu tun: sie hatten ein neues Stück für das Außengerüst der Raumstation mitgebracht, das montiert werden musste. John Herrington gelang es am Sonntag zudem, einen Minitransporter wieder flott zu machen, der sich auf dem Schienennetz an der Außenseite der Raumstation verhakt hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%