Libanesische Freischärler beschießen Bus
Israel: Acht Tote bei Feuergefecht

Libanesische Freischärler haben einen israelischen Bus in der Nähe der Grenze zwischen den beiden Staaten beschossen. Unter den Opfern sind sechs Israelis.

dpa JERUSALEM. Bei einem Anschlag an der israelischen Nordgrenze und einem nachfolgenden Feuergefecht sind am Dienstag mindestens sechs Menschen getötet worden. Nach israelischen Medienberichten eröffnete eine Gruppe Unbekannter aus einer Bananenplantage das Feuer auf israelische Fahrzeuge auf einer Hauptstraße nahe Mazuba im westlichen Galiläa. Dabei seien mindestens vier Israelis getötet worden, hieß es.

Bei einem darauf folgenden Feuergefecht zwischen israelischen Sicherheitskräften und den Tätern kamen mindestens zwei der Attentäter ums Leben. Es war unklar, ob es sich um libanesische Freischärler handelte, die nach Israel eingedrungen waren oder um palästinensische Extremisten.

Die übrigen Angreifer verschanzten sich auf einem Hügel im Bereich des Kibbuz Mazuba und lieferten sich Schießereien mit Polizei und Armee. Die Einwohner wurden aufgefordert, ihre Häuser zu verriegeln und sie nicht zu verlassen. Eine große Zahl von Soldaten und Polizisten seien im Einsatz, hieß es. Über dem Ort des Gefechts kreisten israelische Kampfhubschrauber.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%