Liebäugeln mit Mönchengladbach
Effenberg ist immer noch arbeitslos

Entgegen früherer Ankündigungen schließt der 33-Jährige offenbar mittlerweile auch einen Verbleib in der Bundesliga nicht mehr aus.

dpa MÜNCHEN. "Wenn du vom FC Bayern kommst und alles abgeräumt hast, muss es passen. Da gibt es aus Sympathie Mönchengladbach und noch zwei, drei Vereine. Die Borussia ist immer ein Thema, eine Herzensangelegenheit", sagte der frühere Mittelfeldstar des FC Bayern in einem Interview. Bisher hatte Effenberg einen Wechsel ins Ausland favorisiert.

Offenbar ist der ehemalige Bayern-Kapitän auch nicht mehr so teuer wie früher, als er geschätzte fünf Millionen Euro im Jahr verdiente. "Wenn ein Verein auf mich zukommt, wird er sehen, dass meine Forderungen nicht in dieser Höhe liegen", meinte er. Als Bedingung für den Wechsel gab er an, dass der neue Club Perspektiven haben müsse. "Ich stürze mich nicht in irgendeine Geschichte, wo ich dann in drei Monaten todunglücklich bin." Bisher hatte er Angebote von Manchester City und Galatasaray Istanbul. Es gebe noch weitere Anfragen. Derzeit trainiert er alleine mit einem Privattrainer in Deutschland. "Ich habe die totale Motivation, noch zwei Jahre zu spielen. Ich fühle mich gut, ich bin frei im Kopf. Ans Aufhören denke ich nicht", versicherte Effenberg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%