Archiv
Lieber Gerhard Schröder,

ich bin froh, dass Sie unser Bundeskanzler sind. Denn schließlich haben Sie alles richtig gemacht, und gestern Abend bei Sabine Christiansen hatten Sie endlich mal Gelegenheit, dass in aller Ausführlichkeit und ohne lästige Zwischenfragen darzustellen.

ich bin froh, dass Sie unser Bundeskanzler sind. Denn schließlich haben Sie alles richtig gemacht, und gestern Abend bei Sabine Christiansen hatten Sie endlich mal Gelegenheit, dass in aller Ausführlichkeit und ohne lästige Zwischenfragen darzustellen.

Es tat richtig gut, von Ihnen noch einmal die Welt erklärt zu bekommen. Jetzt weiß ich Sie und Ihre Arbeit für unser aller Wohl erst richtig zu schätzen. Es läuft eben einfach alles super, seit Sie unser Kanzler sind: Im Osten gibt es Wachstumskerne, für die Arbeitslosigkeit in Deutschland können Sie nichts, denn daran ist die Globalisierung Schuld und die Rente ist so sicher wie sie es seit Norbert Blüm nicht mehr war. Dass Sie „nicht alles über Nacht regeln können“, kann ich verstehen und darum will ich auch, dass Sie im Amt bleiben, damit Sie Ihr Werk vollenden können.

Auch die Experten und Frau Christiansen konnten Sie im Laufe der Sendung von der Richtigkeit Ihrer Politik voll überzeugen. Wie eine Mannschaft Wackel-Dackel nickte die Studiorunde zustimmend zu jedem Ihrer Argumente. Als dann noch der Herr von der WASG fast Tränen in den Augen hatte, wegen seines voreiligen Austritts aus der SPD, wurde mir ganz warm ums Herz. Sie sind unser aller Kanzler, vielen Dank für die letzten sieben Jahre!

Viele liebe Grüße
Ihr Bundesbürger

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%