Lieferung von 1,5 Mill. Kilowattstunden pro Tag
E.ON importiert Strom aus Russland

vwd MOSKAU. Die E.ON AG, Düsseldorf, bezieht seit Sonntag Strom aus Russland. Der russische Energie-Monopolist RAO Unified Energy System (UES) teilte mit, mit dem deutschen Konzern sei ein Vertrag über die Lieferung von 1,5 Mill. Kilowattstunden pro Tag vereinbart worden. UES verkauft den Strom für 28 bis 32 DM je MWh. Der Strom wird über die polnische Polskie Sieci Elektroenergetyczne SA geliefert, da russische und westeuropäische Leitungsnetze unterschiedliche Standards haben. Nach Angaben der UES ist es das erste Mal, dass ein westeuropäisches Unternehmen russischen Strom importiert.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%