Archiv
Liga-Pokal: Herausforder Bayern heiß auf Kraftprobe

Frankfurt/Main (dpa) - Vier Tage vor dem Bundesligastart kommt es zur ersten Kraftprobe zwischen Meister Werder Bremen und Herausforderer Bayern München - und der große Verlierer der vergangenen Saison dürstet nach Revanche und Rehabilitierung.

Frankfurt/Main (dpa) - Vier Tage vor dem Bundesligastart kommt es zur ersten Kraftprobe zwischen Meister Werder Bremen und Herausforderer Bayern München - und der große Verlierer der vergangenen Saison dürstet nach Revanche und Rehabilitierung.

«Das ist schon eine Standortbestimmung. Die Jungs sind heiß, und es wird den ersten heißen Tanz geben», sagte Bayern-Manager Uli Hoeneß vor dem Finale um den Liga-Pokal in Mainz. «Denn ich glaube, dass Bremen auch der Hauptkonkurrent in der Meisterschaft sein wird», fügte Hoeneß hinzu.

Kapitän Oliver Kahn will gegen den Meister und Pokalsieger «unbedingt gewinnen» und sein vor Tatendrang strotzender Teamkollege Sebastian Deisler meinte: «Mit Bremen ist noch eine Rechnung offen. Da können wir direkt anfangen und zeigen, wer die beste deutsche Mannschaft ist.» Mit dem Gewinn des Liga-Pokals und der dadurch insgesamt möglichen Prämie von 1,28 Millionen Euro könnte der neue Bayern-Coach Felix Magath einen ähnlichen Traumstart bei den Bayern hinlegen, wie es seinem Vorgänger Ottmar Hitzfeld vor sechs Jahren bei dessen Amtsantritt gelungen war.

Die in der vergangenen Saison überragenden Bremer, die sich im Halbfinale souverän mit 2:0 gegen den VfB Stuttgart durchgesetzt hatten, blicken dem Härtetest wenige Tage vor dem Bundesliga-Auftakt gegen Schalke 04 relativ gelassen entgegen. Die Bayern seien für Bremen zwar auch ein dicker Brocken, gibt Trainer Thomas Schaaf zu, «aber auch für die Münchner wird es nicht leicht, uns zu bezwingen».

Zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz für seinen neuen Club könnte Nationalstürmer Miroslav Klose kommen - mit fünf Millionen Euro der teuerste Einkauf in der Vereinsgeschichte. «Ich bin wieder voll belastbar, alles ist okay. Wenn mich der Coach aufstellt, bin ich bereit», sagte Klose nach überstandener Knöchel-Verstauchung. Verzichten muss Trainer Schaaf indes weiter auf die verletzten Ümit Davala, Ludovic Magnin und Krisztian Lisztes. Neuzugang Gustavo Nery (Sao Paulo) kommt erst aus Brasilien nach Bremen.

Bei den Bayern könnte Weltmeister Lucio seinen Pflichtspiel- Einstand geben, nachdem er beim 3:0 im Halbfinale gegen seinen Ex- Verein Bayer Leverkusen nach überstandener Knie-Verletzung noch nicht spielen konnte. In erster Linie will Magath aber den Vorwärtsgang einlegen, wobei vor allem Michael Ballack von der neuen Position im halblinken Mittelfeld profitiert. «Er spielt bei uns jetzt in der Rolle, die er auch in Leverkusen gespielt hat», sagte Magath. Sein Hauptaugenmerk will der Coach allerdings auf die kommenden Aufgaben in der Bundesliga und im internationalen Wettbewerb richten: «Ich strebe den Titel des deutschen Meisters an. Und wir wollen auch in der Champions League ganz vorne dabei sein.»

Ein erfolgreicher Abschluss der Vorbereitung würde die Aufbruchstimmung bei den Bayern noch mehr verstärken. «Es kann etwas werden dieses Jahr. Wenn so weitergespielt wird, mit dieser Hingabe und Disziplin, werden wir Freude am FC Bayern haben», erklärte Präsident Franz Beckenbauer. Zu viel erwarten sollte man allerdings vom Spiel nicht. «Den Ligapokal in allen Ehren, aber es gibt keine Punkte dafür», meinte Beckenbauer. Und in den vergangenen drei Jahren konnte mit dem Hamburger SV (2003) und Hertha BSC (2001 und 2002) als Nachfolger der zuvor vier Mal in Serie siegreichen Bayern auch kein Liga-Pokalsieger ernsthaft in den Meisterschaftskampf eingreifen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%