Archiv
Ligaverband entscheidet über endgültige Lizenz-Vergabe

Frankfurt/Main (dpa) - Der Ligaverband wird bei einer Sitzung am Rande der Fußball-EM in Portugal mit großer Wahrscheinlichkeit die letzten Lizenzen für die Saison 2004/05 vergeben.

Frankfurt/Main (dpa) - Der Ligaverband wird bei einer Sitzung am Rande der Fußball-EM in Portugal mit großer Wahrscheinlichkeit die letzten Lizenzen für die Saison 2004/05 vergeben.

Auf dem Prüfstand stehen diejenigen der 36 Profivereine der 1. und 2. Fußball-Bundesliga, die für die Erteilung der Spielberechtigung Bedingungen erfüllen mussten. Die Ergebnisse will die Deutsche Fußball Liga (DFL) am 21. Juni bekannt geben.

«Es wird spannend», sagte Liga-Präsident Werner Hackmann. Doch anders als in den Vorjahren scheint kein Verein wirklich ernsthaft die Strafversetzung ins Amateurlager befürchten zu müssen. Borussia Dortmund konnte dank des Last-Minute-Transfers von Torsten Frings zum Rekordmeister FC Bayern München rechtzeitig zum Stichtag dringend benötigte Einnahmen in Höhe von etwa neun Millionen Euro verbuchen. Der noch fehlende Betrag zum Stopfen des Liquiditätsloches, das auf 20 bis 30 Millionen Euro geschätzt wird, dürfte über Bankbürgschaften oder eine Anleihe abgesichert sein. In der Halbjahresbilanz hatte der BVB einen Verlust von 29,4 Millionen Euro ausgewiesen.

Keine Sorgen machen sich die Verantwortlichen des 1. FC Kaiserslautern. Dank des in letzter Minute abgewendeten Abstiegs wurde der befürchtete finanzielle Kraftakt vermieden. «Die von der DFL aufgetragene Bedingung für die Bundesliga ist erfüllt», hatte Vorstandschef René C. Jäggi vor einigen Wochen erklärt. Sein für die Finanzen zuständiger Vorstandskollege Erwin Göbel berichtete, der Verein habe von der Liga bereits positive Signale erhalten.

Auch Aufsteiger FSV Mainz 05 hatte Anfang der Woche Entwarnung gegeben. Die Rheinhessen, die in der kommenden Saison erstmals im deutschen Fußball-Oberhaus spielen, haben die im April von der DFL gestellten Bedingungen nach eigenen Angaben erfüllt. Die Mainzer gehen sogar davon aus, die Lizenz ohne Auflagen zu erhalten. Auch Bundesliga-Absteiger TSV 1860 München ist zuversichtlich. «Wir haben alle Bedingungen der DFL erfüllt, mehr können wir nicht machen», sagte Präsident Karl Auer. Die «Löwen» mussten ihren Etat für die 2. Liga um die Hälfte auf etwa 17 Millionen Euro kürzen, was ihnen durch die Verkäufe von Benjamin Lauth (Hamburger SV) und Andreas Görlitz (Bayern München) sowie Sparmaßnahmen offenbar gelungen ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%