"Limitierende Faktoren"
Pentagon trainiert Sprengstoff-Bienen

Im Kampf gegen Terroristen und andere Bombenleger setzt das amerikanische Verteidigungsministerium auf eine neue Geheimwaffe: Sprengstoff-Bienen. Wissenschaftlern sei es gelungen, ganz normale Honigbienen so zu trainieren, dass sie winzigste Sprengstoffspuren aufspüren, berichtete die "New York Times" am Montag. So hätten die Bienen bei zwei Tests einen mit geringen Mengen Sprengstoff beladenen Lastwagen sofort ausfindig gemacht.

dpa WASHINGTON. Die Arbeit mit den Sprengstoff-Bienen sei aber noch in einer frühen Phase, räumen die Wissenschaftler ein, die im Auftrag des Pentagon arbeiten. Es gebe auch gewisse limitierende Faktoren. So seien die Bienen nachts oder bei Sturm nicht einsetzbar. Auch können sie nicht auf Flughäfen eingesetzt werden, da es für die Passagiere wohl nicht zumutbar wäre, wenn über der Gepäckkontrolle ständig ein Schwarm Bienen kreist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%