Limitierte Sonderserie bietet Luxus pur
Mercedes macht M-Klasse für erlesene Klientel fein

In einem eigenen Werk im amerikanischen Bundesstaat Alabama gebaut, aber nicht nur in den USA erfolgreich: Die Mercedes M-Klasse gehört zur luxuriösen Sorte sportlicher Vielzweckfahrzeuge, im Fachjargon Sports Utility Vehicle (SUV) genannt. Wohl luxuriös, aber anscheinend einigen Interessenten noch nicht luxuriös genug. Daher wird der Konkurrent des BMW X5 noch in diesem Jahr einen feinen Bruder erhalten.

pbe DÜSSELDORF. Mit einer aufgepeppten Version wollen die Marketing-Fachleute von Mercedes die besonders anspruchsvolle Klientel befriedigen. Neben den eher wilden Querfeldein-Fahrern nehmen die Verkaufsstrategen nämlich die Freunde exklusiver Fortbewegung ins Visier, die bei einem solchen Fahrzeugkonzept aber durchaus die Reserven für unwegsame Ausflüge schätzen. Für deren besondere Ansprüche offeriert Mercedes-Benz die Sonderserie der M-Klasse, die Ende dieses Jahres ausgeliefert wird.

In einer auf 16 000 Exemplare limitierten Auflage rollt das Sondermodell mit dem klangvollen Namen "Inspiration" vom Band. Äußerlich ist die Luxusausführung an besonderen Metallic-Farben mit so exotischen Namen wie "Obsidianschwarz" oder "Travertinbeige" zu erkennen. Der Kühlergrill ist silbern lackiert und trägt Chromverzierungen, das Lufteinlassgitter im vorderen Stoßfänger ist in Wagenfarbe lackiert.

Anthrazitfarbenes Leder mit hellgrauen Ziernähten verbreitet eine ganz elitäre Atmosphäre im Innenraum. Sowohl die vorderen Sportsitze - sie stammen übrigens aus dem Topmodel der Baureihe, dem 292 PS starken ML 55 AMG - die Türverkleidungen, das Lenkrad und der Schalthebelknauf sind ebenfalls mit diesem anspruchsvollen Material bespannt.

Für das Modell Inspiration stehen Motoren mit fünf, sechs und acht Zylindern zur Wahl. Neu im Angebot ist ein weiterentwickelter Sechszylinder-V-Motor mit 3,5 Liter Hubraum, der den bisherigen ML 320 ablöst. Der ML 350 leistet 245 PS und bietet 11 % mehr Durchzugskraft als sein Vorgänger. Dieser Luxus hat seinen Preis: Das Sondermodell ML 350 kostet 49 642 Euro. Der ML 270 CDI (Diesel) steht mit 44 583 Euro in der Liste, die beiden V8 ML 400 CDI und ML 500 sind ab 60 488 Euro zu haben. Damit setzt sich die Sonderserie auch preislich von den mehr als 400 000 M-Klasse-Fahrzeugen ab, die seit 1977 gebaut wurden.

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%