Archiv
Linde prüft längere Arbeitszeiten - 40 Stunden als ZielmarkeDPA-Datum: 2004-07-12 15:32:06

(dpa-AFX) Wiesbaden - Der Anlagenbauer und Gasespezialist Linde < LIN.ETR > denkt über eine Ausweitung der Arbeitszeiten in einzelnen Geschäftsbereichen nach. "Wir prüfen derzeit, ob und wo es Sinn machen würde", sagte ein Sprecher des Unternehmens am Montag auf Anfrage. Die Überlegung sei im Zusammenhang mit der aktuellen Diskussion um die Verlängerung der Wochenarbeitszeit aufgekommen. Entscheidungen sollten "nicht Monate dauern".

(dpa-AFX) Wiesbaden - Der Anlagenbauer und Gasespezialist Linde < LIN.ETR > denkt über eine Ausweitung der Arbeitszeiten in einzelnen Geschäftsbereichen nach. "Wir prüfen derzeit, ob und wo es Sinn machen würde", sagte ein Sprecher des Unternehmens am Montag auf Anfrage. Die Überlegung sei im Zusammenhang mit der aktuellen Diskussion um die Verlängerung der Wochenarbeitszeit aufgekommen. Entscheidungen sollten "nicht Monate dauern".

Details könne er zum jetzigen Zeitpunkt nicht nennen, sagte der Sprecher. Die Erhöhungen sollten jedoch nicht "zu extrem" sein. "Wir haben erstmal die 40 als Zielmarke."

Linde ist mit seinen beiden Unternehmensbereichen an unterschiedliche Tarifverträge gebunden. Bei den Gabelstaplern gilt die 35-Stunden-Woche des Metalltarifvertrags. Der Geschäftsbereich Gase unterliegt dem Chemietarifvertrag mit einer Arbeitszeit von 37,5 Stunden die Woche.

Die jüngste Arbeitszeitdebatte wurde durch eine Vereinbarung bei Siemens < SIE.ETR > ausgelöst. Dort hatten der Konzern und die IG Metall für zwei Werke die Rückkehr zur 40-Stunden-Woche ohne Lohnausgleich vereinbart.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%