Archiv
Linde schliesst neuen Versorgungsvertrag mit australischem Stahlkonzern

Der Technologiekonzern Linde hat mit dem größten australischen Stahlerzeuger Bluescope Steel einen neuen Vertrag über die so genannte "On-site"-Versorgung mit Sauerstoff, Stickstoff, Argon und Wasserstoff geschlossen.

dpa-afx WIESBADEN. Der Technologiekonzern Linde hat mit dem größten australischen Stahlerzeuger Bluescope Steel einen neuen Vertrag über die so genannte "On-site"-Versorgung mit Sauerstoff, Stickstoff, Argon und Wasserstoff geschlossen. Der Vertrag habe eine Laufzeit von zehn Jahren und ein Gesamtvolumen von rund 115 Mill. Euro, teilte Linde am Mittwoch in Wiesbaden mit.

"On-site" bezeichnet die Versorgung mit Industriegasen aus Anlagen, die vor Ort auf dem Gelände des Kunden stehen. Linde und Bluescope Steel arbeiten bereits seit 30 Jahren zusammen. Der Auftrag biete Linde gute Chance, die Marktposition im dortigen Gasegeschäft auszubauen. In Australien werde 2004 ein Umsatzvolumen von 45 Mill. Euro erwartet, berichtete der Konzern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%